32. Hochzeitstag

32 Jahre Ehe – 32. Hochzeitstag – Seifenhochzeit

Wenn ein Ehepaar die Seifenhochzeit feiert, ist es bereits stattliche 32 Jahren verheiratet. Die Seifenhochzeit ist zwar für die Eheleute ein besonderer Tag, wird aber meist nicht groß gefeiert. Meist feiert man ihn ganz unter sich und je nach Belieben. Man kann einen Tagesausflug planen oder geht in ein Restaurant, um dort bei einem romantischen Essen, den 32. Hochzeitstag in trauter Zweisamkeit zu genießen. Wo genau der Name Seifenhochzeit herrührt ist nicht genau bekannt. Der Zusammenhang mit der Seife könnte so erklärt werden, dass die Eheleute nach 32 Jahren Ehe keine Geheimnisse vor einander haben und das Gewissen und die Ehe rein sind. Man hat alle Unklarheiten beseitigt und kann sich auch Fehler eingestehen. Das Vertrauen in einander ist riesig und fast unerschütterlich. Das Ehepaar ist wie ein Fels in Brandung und kann entspannt in die gemeinsame Zukunft schauen. Alle schwierigen Hürden einer Ehe sind zumeist überstanden, dass man neue Pläne für das weitere Zusammenleben schmieden kann. Um nicht im Alltagstrott oder der Routine zu versinken kann man sich spannende Hobbys und Reisen vornehmen. Auch sollten bestehende Freundschaften gepflegt werden oder neue geknüpft werden, dass einem die Gesprächsthemen niemals ausgehen.

Wenn Sie wissen sollten, warum der 32. Hochzeitstag Seifenhochzeit genannt wird, dann scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren. Wir würden uns sehr freuen etwas über die genaue Herkunft der Seifenhochzeit zu erfahren.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen