Trauung

Trauung, das Wort stammt von Treue und es beinhaltet die Vertragstreue und das Vertrauen, gemeint ist das Vertrauen der Brautpaares ineinander. Die Trauung oder der rechtliche Akt der Eheschließung ist die Zeremonie, die dieses Vertrauen der Brautleute manifestieren und besiegeln soll. Die Trauung ist als Begriff etwa seit dem 13. Jahrhundert offiziell belegt und bedeutete damals das Anvertrauen einer Frau an den Ehemann. Heutzutage kennzeichnet es vor allem die Zeremonie der Eheschließung als solches, die es auch als kirchliche Trauung oder anderer religiöser Feiern gibt. Bei einer Heirat oder Hochzeit ist sie der wichtigste zu vollziehende Akt. Dadurch kommt es zur Vermählung, also das Brautpaar wird bei dieser Zeromonie miteinander vermählt. Es gibt die  standesamtliche, kirchliche und freie Trauung. Die freie Trauung hat jedoch keine rechtliche Relevanz. Egal für welche Form von Vermählung Sie sich entscheiden, es muß für Sie genau das Richtige sein, denn es geht schließlich um Ihren schönsten Tag im Leben.